CY1709065
kreativPROJEKT

Cyanotypie – etwas Theorie gefällig?

21. Mai 2019
Bereits 1842, also vor 177 Jahren, wurde diese Technik von Sir John Herschel entwickelt und danach durch die erste Fotografin Anna Atkins angewandt.
Die britische Naturwissenschaftlerin dokumentierte Farne und andere Pflanzen mit Cyanotypien und machte durch ihre Bücher diese fotografische Technik bekannt.
 
Die mit freiem Pinselstrich in Handarbeit hergestellten Werke sind jeweils Unikate und begeistern durch ihre besondere Anmutung. Nicht verwunderlich also, dass dieses fotografische Edeldruckverfahren sich auch heute wieder einer wachsenden Beliebtheit erfreut.

Im Schnupperkurs Cyanotypie gebe ich immer mal wieder einen Einblick in den Ablauf des Herstellungsprozesses. Wer an dieser Technik dann Gefallen findet, darf sich gerne auch zu einem Wochenendtermin anmelden oder einfach immer am ersten Dienstag im Monat ins Atelier kommen. 😉

In einer kleinen Gruppengröße von 4-6 Teilnehmern bleibt genügend Zeit für Fragen zur Technik und den vielfältigen Veredelungsvarianten.
Gemeinsam werden wir experimentieren und Variationen herstellen.

Alle Termine findest Du im Laborkalender